166. Tag Sevilla - Zürich - Altnau

Wir genossen noch einmal das hervorragende Frühstücksbuffet und die unübertreffliche Aussicht vom 34. Stock des Hotels, bevor wir Abschied nehmen mussten. Das Taxi, ein grosser schwarzer Transporter mit dem Stern, wartete pünktlich um 10.00Uhr vor dem Hotel. Die beiden grossen Pakete hatten gerade knapp Platz in der noblem Karosse, die uns in ca. 20Minuten zum Flughafen brachte. Nach dem problemlosen Einchecken am Checkin-Schalter (Die beiden "Fahrradpakete" wurden sogar gratis mitgenommen) mussten wir die Pakete durch die ganze Flughafenhalle schieben und am Schalter xy warten, warten und noch einmal warten, bis die Sicherheitsbeamtin kam um unsere Pakete zu röntgen. Erst dann bemerkten sie, dass diese Pakete zu gross für den Scanner waren! Was jetzt?

Unvergessliche Tage gehen in Sevilla mit einem schönen Sonnenaufgang zu Ende.

Jetzt stellte sich die Frage, wohin mit den riesigen Paketen?


Zum Glück waren wir genug früh am Flughafen, doch die Zeit schien uns im Moment davonzulaufen. Wieder mussten wir warten, bis zwei Sicherheitsbeamte herausfanden, dass es doch noch einen grösseren Scanner geben müsste! Mitkommen! Hiess es dann.

Einmal um das ganze Areal herum mit den Paketen. Wir waren erleichtert als wir vor dem grossen Scanner standen.

Dann folgte ein sanfter Flug in Richtung Heimat.

Eine wunderbare Reise ging so zu Ende!


Hiermit endet unsere Berichterstattung von unserer unvergesslichen, sagenhaften, eindrücklichen und 6500km langen Reise!

Wir hoffen es hat ihnen Spass gemacht die Berichte zu lesen und uns zu folgen. Wir möchten uns ganz herzliche für ihr Interesse bedanken und sind um jede Rückmeldung froh.

Alles Gute und auf Wiedersehen auf "Reisenmachtspass,ch"

LG Angelika & Peter