163. Tag Streifzug durch Sevilla

Blick auf das höchste Gebäude Andalusiens (Torre Cajasol) und das Gelände der Weltausstellung 1992

Nachdem wir den Kanal Alfons XIII überquert hatten, spazierten wir unter der Brücke durch und kamen auf die Promenade. (Unter und neben solchen Brücken sieht es meistens nicht so schön aus-diesen Weg würden wir bei Nacht nicht machen)


An der grossen Stierkampfarena (älteste der Welt) vorbei ...

...zur schönen und gepflegten Promenade mit dem Torre del Oro.


Wir kamen durch den grossen Park "Maria Luisa", der mit den vielen verschiedenen Bäumen wie ein Botanischer Garten aussah.

Sehr wahrscheinlich hatte es im Verglich zu anderen Jahreszeiten wenig Touristen auf dem Platz. Wir konnten die Grösse und Schönheit des Platzes  voll geniessen. Doch, doch, einige Hundert Reisende in Gruppen aus dem fernen Osten sahen wir natürlich auch.


Die Kathedrale von Sevilla, übrigens die 3. grösste Gotische Kirche der Welt, besuchen wir morgen. Die Gebeine von Christoph Kolumbus sollen dort liegen, tönt sehr interessant. Der "Alcazar von Sevilla", der mittelalterliche Königspalast, seit 1987 UNESCO Weltkulturerbe, muss auch sehenswert sein. Mal schauen! Bis morgen.