110. Tag Vila do Conde - Porto 40km

Wettermässig gleicht jeder Tag dem anderen. Der erste Schauer ging während des Morgenessens über uns weg, dann wurde es knallblau am Horizont und wir konnten ca. eine Stunde fahren, bis sich der zweite Schauer mit einer schwarzen Wand ankündete. Wir fuhren alles am Strand hinter Dünen auf einem schön angelegten Holzsteg und kamen zwischendurch in kleinere Ortschaften, Fischerdörfer, wo wir in einem kleinen Hafenrestaurant unterstehen konnten. Wir tranken einen Kaffee bzw. einen Tee (für 2 Euro!) und warteten bis die Regenfront vorüber war. Und so ging es weiter bis in den Nachmittag hinein, wo dann eine längere Trockenphase einsetzte. Wir nutzten sie, um auf einer etwa 10km langen Promenade (am Anfang top, am Schluss flop) dem Douro entlang in die Stadt zu gelangen. Alles auf Velowegen und ohne viel Verkehr, bis wir am Kongresszentrum vorbeikamen. Da strömten viele Menschen auf den Vorplatz, bestiegen noble Staatskarossen und viele Polizisten schauten dem Treiben zu. Plötzlich hatte es auch viel mehr Leute auf den Strassen und wir machten uns auf unser Hotel zu suchen. Zuerst mussten wir einmal die Fahrräder eine Gasse steil hinauf schieben, dann waren wir bereits mitten in der Innenstadt. Nachdem wir das Hotel gefunden und eingecheckt hatten, genossen wir einen Apéro im 17. Stock unseres Hotels in der Rooftop Bar und bewunderten die herrliche Aussicht auf die Stadt.

Die ersten Kilometer führten dem Strand entlang, auf oder hinter der Düne, alles über Holzstege, wie im Bilderbuch. 

Eine Front löste die andere ab, zwischendurch konnten wir immer wieder einige Kilometer weiter fahren.


Petrochemische Industrie gehört wohl auch dazu! Hier kurz vor Porto in Matosinhos.

 

Ein riesiger Kreisel in einem Kreisel-habe ich gedacht. Falsch! Es ist ein Kunstwerk einer amerikanischen Künstlerin ("she changes"). Das Kunstwerk schwebt genau über einem Kreisel zwischen den Städten Porto und Matosinhos.


Wir kommen der Innenstadt immer näher. Das ist die 1. Brücke (Autobahn) in Porto über den Douro.

 Blick von der Rooftop Bar unseres Hotels auf die Stadt-gute Wahl, oder?


Auf reisenmachtspass.ch erfahren sie morgen Abend noch mehr über die Stadt, wenn sie mögen. Herzlichen Dank für ihr Interesse und einen schönen Abend.