104. Tag Vilagarcia - Pontevedra 45km

Heute fuhren wir nur der galicischen Küste entlang, einem wunderschönen Gebiet mit vielen schlauch-und trichterförmigen, fjordähnlichen Flussmündungen. Das ist sehr charakteristisch für diese Landschaft und die Länge der Küstenlinie in Galicien beträgt sagenhafte 1659km (inklusive Inseln). An der Küste wird auch viel Weinbau betrieben-es wird der Albarino (Weisswein) hergestellt und im Ort Cambados (kleine, aber sehr schöne Altstadt) findet jedes Jahr ein Weinfest statt.

Unsere Tour führte uns dann durch einige Hotspots der Sommersaison (alles leer und wie ausgestorben) und ins Naturschutzgebiet "Praia da Lanzada", wo ein traumhafter Strand mit Dünenlandschaft auf uns wartete. Die grossen, abgerundeten Granitsteine im Wasser geben dem Strand ein gewisses etwas und gefielen uns sehr. Die vielen Surfer in ihren schwarzen Neoprenanzügen, die im Wasser auf die perfekte Welle warteten, waren für uns eher Beigemüse. Ein bisschen weiter Richtung Sanxenxo, einer 16000 Einwohnerstadt, die im Sommer das mehrfache Menschen beherbergt, gibt es auf der gleichen Halbinsel(Klippe 30Meter über dem Meer) noch eine romanische Kapelle aus dem 12. Jahrhundert, eine Ausgrabungsstätte(Castro aus dem 8. Jhdt. BC) und eine  mittelalterliche Burgruine zu erkunden. Wir kamen natürlich aus dem Staunen nicht mehr heraus und vergassen fast, dass noch gut 20 Kilometer und einige Höhenmeter vor uns lagen. 

Der Torre am grossen Platz von Campados. Echte, kleine Altstadt mit vielen Weinlokalen, wo der Albarino degustiert werden kann.

Die Weinstöcke  liegen sozusagen waagrecht auf einer gewissen Höhe und die Trauben hängen runter-kann man sie so besser ernten?


Der wunderbare Strand "Praia da Lanzada" mit den grossen  abgerundeten Graniten

Die Ausgrabungsstätte (Castro de A Lanzada) in unmittelbarer Nähe des Strandes


Der Strand von Sanxenxo, der Hotspot im Sommer

Die Innenstadt, klein aber fein, von Pontevedra um 18.30 Uhr bei angenehmen 17Grad. Es ist was los, die ganze Stadt und einige Touristen sind auf der Gasse.