83. Tag Santander

Hinter der "Wal"-Arena befindet sich ein schöner Erholungspark mit See, wenn z. B. die Vorlesung zu anstrengend war!

Am Hang befindet sich nämlich die Universität der Stadt mit modernen Vorlesungsräumen


In den Gassen der Innenstadt gibt es noch viele unkonventionelle Läden. Hier z.B.  hatte jemand Zeit...!

Schön, dass es solche Läden noch gibt.

Die Markthalle darf natürlich nicht fehlen. Sehr viele Einheimische kaufen hier ein. Wo denn sonst, wenn nicht hier. Frischer kann der Fisch wohl nicht sein. Der Duft hier drin ist Geschmacksache-die Metzger verkaufen ein Stockwerk höher. Von einem Tier wird hier alles, wirklich alles verkauft. Zum Beispiel von einem Huhn wird alles auseinander geschnitten und schön präsentiert:

Füsse, Hälse, Lebern, Flügel, Schenkel und natürlich das Filet. Bei den Schweinen und Rindern das gleiche. Das Bild erspar ich ihnen.


Im modernen und neuen Kunstmuseum haben wir folgendes entdeckt: Einen abschliessbaren Schirmständer!

(ein automatisches Trocknungssystem könnte man noch erfinden)

Und weil die Strassen überall so steil sind, hat man einfach Rolltreppen auf die Strassen gebaut.