76. Tag Lekeitio - Bermeo - Mundaka 45km

Wir fuhren heute den 3. Tag hintereinander im Nebel. An den drei Nachmittagen versuchte die Sonne jeweils mit ihrer Kraft die Nebelbänke zu vertreiben, doch sie schaffte es nie ganz. So mussten wir halt erahnen, wie die Landschaft bei tiefblauem Himmel hätte aussehen können. Die Strecke führte am Morgen wieder über einen Pass (hätte bei Jakobsbad sein können mit dem Kronberg im Nebel), danach hätten wir gemäss einer Tourismusinformation durch ein Naturschutzgebiet (sogar Biosphärenreservat) mit seltenen Vögeln fahren sollen, worauf wir uns sehr gefreut hatten. Wir haben davon nichts gemerkt, nur eine schnurgerade Strasse mit vier steilen Aufstiegen! Wir kamen auch heute wieder spielend zu unseren Höhenmetern. Vor allem, wenn man in Bermeo herumkurvt. Die Stadt mit ca. 17000 Einwohnern und mit einem wichtigen Fischerhafen wächst stark die sehr steilen Hänge hinauf. Da werden riesengrosse Blocksiedlungen hingestellt und von einer Häuserzeile auf die nächst höhere "Ebene" ist die Verbindungsstrasse so steil, dass man mit dem Fahrrad fast nicht hoch kommt. In allen Dörfern an der baskischen Atlantikküste, die wir bisher gesehen haben, sind die Gassen sehr steil und die Häuser sehr hoch. Im Gegensatz zu den Franzosen, die grösstenteils in einstöckigen Häusern/Villen mit viel Umschwung leben, wohnen die Basken in Wohnungen in grossen Häuserblocks. Das Leben findet hier draussen statt-heute in Bermeo war das ganze Dorf im Hafen und in den Gassen am Flanieren, Spielen oder am Tapas essen und Wein trinken. Zurück in Mundaka schauten wir noch ein paar Surfern zu, die in der Flussmündung der Oka auf die perfekte Welle warteten. Bis zu 6 Meter hohe Wellen schieben sich an "guten" Tagen bis zu 400 Meter weit in die Flussmündung. Profis sind sich einig: Mundaka ist die beste "Linke" Europas. Europas längste Welle ist auch die Nummer 9 der besten Wellen der Welt.

Könnte im Appenzellerland sein mit dem Kronberg im Nebel-oder?

Blick von Mundaka ins Biospährenreservat URDAIBAI und in die Flussmündung des Oka

mit einer "normalen" Welle von Mundaka


Blick auf die Fischerei-Hafenstadt Bermeo

Buntes Treiben im Hafen