68. Tag Arcachon - Mimizan Plage 90km

Schön, dass sie den Weg in unseren Blog wieder gefunden haben und gespannt sind, wie es weiter gehen wird. Nach den drei interessanten und abwechslungsreichen Vorbereitungstagen in Balzers (sehr kompetente Kursleitung und ausgesprochen sympathische Teilnehmer/innen) war heute wieder pedalen angesagt-und nicht wenig! Wir mussten eine militärische Sperrzone umfahren und kamen so leicht auf diese 90 Kilometer. Der erste Teil am Morgen war wieder wunderschön in den Pinienwäldern den Sandstränden/Dünen entlang. Wir sahen noch ein letztes Mal die gigantische Düne Pilat , bevor dann das Sperrgebiet kam und wir auf Velowege neben den Hauptstrassen ausweichen mussten. Das war nicht so toll und wir schwitzen auch noch extrem stark-und zwar nicht, weil das Fahren so anstrengend war, nein die Sonne stand immer genau über uns und ihre extreme Wärme drückte uns die Schweisstropfen aus den Poren. Es ist der 12. Oktober und wir haben das Gefühl im Hochsommer zu fahren. Eine Temperaturanzeige an einer Tankstelle zeigte unglaubliche 32° Celsius an! Wir wollen nicht jammern-besser als Regen!

 

 

Noch ein letzter Blick auf dieses Naturwunder-hoffentlich war das nicht das letzte auf unserer Reise (die schwarzen kleinen Punkte auf der Düne sind Menschen)

Gut, ich weiss, dass man im Schatten und zwei Meter ab Boden messen muss! Eine hohe 20iger Zahl war es sicher. Und irgendwie "spinnt" das Wetter schon ein bisschen-Unwetter hier, Hurrikan dort und im Mitte Oktober noch 30°C! Wann merken das die Menschen?