26. Tag Gravelines - Lumbres 40 km

Aufgrund des angesagten Regens für heute mittag (es regnete dann auch von 14.00 Uhr ununterbrochen bis am Abend) fuhren wir heute weniger weit  und für einmal nicht der Küste nach, um dem Gegenwind zu entgehen. Doch weit gefehlt! Irgendwie verfolgte uns der Gegenwind, zwar nicht mehr so stark aber immer noch. Wir fuhren also über Land, mussten auch den einen oder anderen Höhenmeter machen und genossen es einfach mal was anderes zu sehen. Felder, Wiesen, Wälder und kleine typische Ortschaften, wo die Kirche noch im Dorf steht. Am Nachmittag genossen wir die Finnische Sauna mit Ausblick auf den Golfplatz. Da kommen doch tatsächlich zwei, parkieren ihre Fahrräder zwischen Porsche Panamera und BMW X, und checken ins Golfhotel ein. Wir müssen schon auf unser Budget schauen, aber eine Übernachtung von Sonntag auf Montag lag gerade noch drin.

An diesem Garten mussten wir einfach kurz Halt machen und dieses Wunderwerk bestaunen. (Ein Fenster ist den gefallenen Soldaten aus dem 1. WK gewidmet)

Ein Nachtessen im noblen Golfrestaurant würde unser Budget zu stark belasten, deshalb ziehen wir einen Mittagslunch in der ebenfalls gediegenen Golfbistro-Atmosphäre vor.