10. Tag Gernsheim - Mainz 50km

Heute Morgen fuhren wir als erstes um 07.00 Uhr mit der Fähre über den Rhein. Die Luft war zum ersten Mal etwas kühler und sehr sauber und klar. Am Vorabend musste es ja in grossen Teilen Deutschlands heftig gewittert und gestürmt haben. Wir hatten Glück, ausser ein paar heftigen Böen und eine Ladung Sand im Gesicht haben wir nichts abbekommen.

Es war eine herrliche Morgenstimmung und wir freuten uns auf den kommenden Tag. Irgendwie merkten das auch die Tiere, wir sahen zwei Rehe und eine Menge Hasen. Schon bald änderte sich das Landschaftsbild. Am Horizont, auf den Hügeln der Pfalz, erblickten wir viele Windkraftwerke und weiter gegen Mainz kamen wir ins Weingebiet. Wir durchfuhren ein Dorf nach dem anderen, wo genau in dieser Zeit die Weinfeste zelebriert werden. Weine dieser Gegend sind nicht gerade unsere Lieblingstropfen, aber mal schauen, ob wir trotzdem den einen oder anderen Wein probieren. Am Nachmittag erkundeten wir dann die Stadt Mainz, wo bekanntlich ja die Mainzelmännchen herkommen. Nicht zu vergessen Johann Gutenberg(1394-1468), der eine bahnbrechende Erfindung gemacht hat. 

Leicht beschwingt in den Tag

Eine etwas andere Skyline von Mainz


Mainzelmännchen bleib stehen!

Johannes Gutenberg

(1394-1468)

Erfinder des Buchdrucks